Ich hatte die Ehre, auf dem (für immer ersten) Fincamp 2018 eine Einführung in Bitcoin & Co. zu geben.
Für viele der versammelten Anleger waren Kryptowährungen noch fremd. Ich habe mich daher vor allem bemüht, weit verbreitete Vorurteile auszuräumen. Die Blockchain ist zuallererst ein Geschenk an die Allgemeinheit. Sie hat die Kraft für ein neues Denken, für eine neue Verteilung von Gütern, für eine (zumindest in Teilen) bessere Ordnung der Welt.
So wurde daraus ein „politischer“ Vortrag. Denn, nur wer das versteht, wird sich auch unvoreingenommen mit der Blockchain auseinandersetzen können.
Wer nur zwischen FOMO (fear of missing out) und FUD (fear, uncertainty and doubt) zerrieben wird -wie leider so viele Anleger- wird immer nur ein Spielball des volatilen Kryptomarktes bleiben. Deshalb bleiben Aufklärung und auch ein technische Verständnis unverzichtbar.
Genau deshalb gibt es Bitcoin Begins.